Autor: Andy Lettau, Robert Lady
Sprecher: Christoph Nolte
Länge: 28 Min. (ungekürzt)

Inhaltsbeschreibung von audible.de:
20. Juli 1969. The Eagle has landed. Unzählige Verschwörungstheorien drehen sich um die eine Frage: Waren wir wirklich dort oben, hat Neil Armstrong wirklich seinen Fuß auf den Mond gesetzt?
In THE TRUTH fliegt Armstrong mit einem Space Shuttle vierzig Jahre danach noch einmal in den Orbit. Als er die ISS erreicht und seine Worte zur Erde gefunkt werden, hält die Menschheit den Atem an…

Zum Hörbuch:
Amerika im Jahr 2009: Nachdem Präsident Barack Obama bei einem Attentat ums Leben gekommen ist und seine designierte Nachfolgerin Hillary Clinton vor ihrer Vereidigung über eine Steueraffäre gestolpert ist, ist der amtierende mächtigste Mann der Welt nun ein geborener Österreicher. Denn da die Not im Land nach diesen beiden Rückschlägen groß war, wurde nämlich in einem Eilverfahren die Verfassung der USA geändert, sodass der eingebürgerte Arnold Schwarzenegger zum Präsidenten ernannt werden konnte.

Nach dessen Amtsantritt stattet Neil Armstrong, der 1969 als Astronaut der Apollo 11 als erster Mensch den Mond betreten hat, Präsident Schwarzenegger einen Besuch ab und überredet den ehemaligen „Gouvernator“, ihn auf der nächsten Weltraummission mit ins All fliegen zu lassen. Dort will der mittlerweile 80-jährige Nationalheld ein medienwirksames Live-Interview zum 40. Jahrestag der Mondlandung geben. Für Armstrong erfüllt sich somit ein lange gehegter Wunsch, als das Spaceshuttle mit ihm als Weltraum-Tourist in Richtung ISS abhebt…

„The Truth. Armstrongs letzte Reise“ stammt aus der Feder von Andy Lettau und Robert Lady, sie sich auch schon für das grandiose „Defcon One. Angriff auf Amerika“ verantwortlich zeigten. Dieses und andere Werke des Action Verlags (u.a. „Laredo Kid“, „Why? Geschichten vom Tod“) haben für mich immer den Charme eines B-Movies. Die Storys sind meistens ein wenig dick aufgetragen, nehmen sich aber selbst auch nicht zu ernst und sorgen dadurch meist für solide bis gute Unterhaltung.

In „The Truth“ steht diesmal ein bedeutendes Ereignis der Weltgeschichte im Mittelpunkt der Geschichte, nämlich die Mondlandung vom 20. Juli 1969. Natürlich ist die Story auch diesmal wieder ein wenig hanebüchen, was schon alleine die Besetzung des Präsidentenamtes mit Arnold Schwarzenegger zeigt. Leider kommt die Handlung nur sehr langsam in die Gänge, was natürlich gerade bei einer Laufzeit von nur 28 Minuten nicht besonders vorteilhaft ist. Die Autoren verschwenden viel Zeit auf die Erklärung der Ausgangssituation sowie auf technische Details des Space Shuttles und das minutiös geplante Startprozedere. Richtig interessant werden dann eigentlich erst die letzten fünf Minuten, wenn es um die groß angepriesenen Worte Armstrongs geht, wegen derer „die Menschheit den Atem anhalte“. Leider hält die große Enthüllung dann nicht das, was die Beschreibung so großspurig verspricht. Zudem gibt es noch einen vollkommen überflüssigen Mini-Handlungsstrang um einen Priester, den man sich wirklich hätte schenken können.

Zum Sprecher:
Wie schon „Defcon One“ wird auch diese Kurzgeschichte von Christoph Nolte gelesen. Dieser liest routiniert, wird aber von der Geschichte überhaupt nicht gefordert, sodass sein Ton immer recht sachlich klingt. Lediglich bei der kurzen Ansprache von Arnold Schwarzenegger muss Nolte mal in eine Rolle schlüpfen. Leider misslingt dies jedoch, da Arnie hier weniger wie ein Österreicher sondern vielmehr wie ein bayerischer Dorfpolitiker klingt. Aufgewertet wird die Lesung durch dezente Musikuntermalung sowie ein paar wenigen Hörspieleffekten, wie z.B. verfremdete Funksprüche.

Mein Fazit:
Da ich wirklich ein großer Fan vom „Defcon One“-Hörbuch der gleichen Autoren bin, war ich von „The Truth“ ehrlich gesagt schon ziemlich enttäuscht. Wer eine spannende Verschwörungsgeschichte rund um die Mondlandung und eine weltbewegende Enthüllung hofft, guckt bei der schwachen Auflösung ein wenig in die Röhre. Zudem kommt sowas wie Spannung wenn überhaupt nur kurz vor Schluss auf. Mehr Story und weniger Beschreibung wäre hier mehr gewesen. Es fällt mir zudem etwas schwer, den Titel richtig einzuordnen. Für ein Hörbuch ist „The Truth“ deutlich zu kurz, für eine Einstufung als Hörspiel ist die Geräuschuntermalung aber viel zu dürftig. Ich habe den Download glücklicherweise durch einen Gratiscode bekommen, knapp sieben Euro wäre mir diese halbe Stunde nämlich nicht wert.

Meine Wertung: 4/10

Informationen:
Das Hörbuch „The Truth. Armstrongs letzte Reise“ von Andy Lettau und Robert Lady hat eine Länge von 28 Min. und ist ungekürzt für 6,95 Euro bei audible.de erhältlich. Weitere Infos gibt es auf der Detail-Seite bei audible.de sowie beim Action Verlag.


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function MRP_show_related_posts() in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php:19 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-includes/template-loader.php(78): include() #1 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w00...') #2 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/index.php(17): require('/www/htdocs/w00...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php on line 19