Pirates_Rezi

Sherlock Holmes und sein Partner Dr. John Watson werden zum Hafen von Northumberland gerufen, wo der niederländische Dampfer „Friesland“ den Hafenarbeitern und Scotland Yard Rätsel aufgibt. Nach einer Fahrt von London über Norwegen nach Neufundland wurde das Schiff von einer Patrouille der Royal Navy kurz vor der schottischen Küste entdeckt, wo es scheinbar führerlos vor sich hin trieb. Eine Besichtigung der „Friesland“ bot den Seeleuten einen grausigen Anblick, denn an Bord scheint sich ein regelrechtes Massaker abgespielt zu haben: ein Großteil der niederländischen Besatzung wurde erschossen oder erstochen und von vielen weiteren Männern fehlt jede Spur – offenbar hat niemand die Tragödie überlebt. Neben den Leichen der Crew hat man jedoch auch drei Tote in der Uniform der Royal Danish Navy aufgefunden, was zu einem brisanten Konflikt zwischen den Niederlanden und Dänemark führen könnte: Seit langem ist die Situation zwischen den beiden Nationen angespannt, weil zwischen ihnen ein Streit um die Fischereirechte vor Island tobt. Die Nachricht von einem Angriff der dänischen Marine auf die „Friesland“ könnte nun sogar einen Krieg auslösen, doch Sherlock Holmes entdeckt früh einen Hinweis darauf, dass der Zwischenfall möglicherweise nur inszeniert wurde, um genau solche Unruhen herbeizuführen…

Ein kurzes Sherlock-Holmes-Spin-Off zu Rob Rogers‘ Superhelden-Epos „Devil’s Cape“

Geschichten um den berühmten Meisterdetektiv Sherlock Holmes begeistern nicht nur nach wie vor Leser auf der ganzen Welt, sondern haben in vielen davon auch den Wunsch geweckt, sich wie das große Vorbild Sir Arthur Conan Doyle selbst als Schriftsteller zu verwirklichen. Einer davon ist der Amerikaner Rob Rogers, der seit jungen Jahren ein großer Fan der Romane und Erzählungen Doyles ist und es auch tatsächlich geschafft hat, sich den Wunsch vom Schreiben zu erfüllen – das Ergebnis war das düstere Superhelden-Epos „Devil’s Cape“ über eine einstige Piraten-Stadt in Louisiana, in der sich Mutanten mit außergewöhnlichen Fähigkeiten seit Jahrzehnten gegenseitig bekriegen. Das hat auf den ersten Blick wenig mit dem urbritischen Detektiv gemeinsam, doch Rogers’ Kurzgeschichte „Sherlock Holmes: The Adventure of the Pirates of Devil’s Cape“ führt genau diese beiden Gegensätze zusammen, auch wenn Sherlocks Ermittlungen in einem heiklen Zwischenfall in der Nordsee zunächst wenig mit einer korrupten Superhelden-Stadt Süden der USA zu tun haben.

Ein unterhaltsamer Bonus für „Devil’s Cape“-Fans

Wer nun ein klassisches Abenteuer des Meisterdetektivs erwartet, ist hier allerdings tatsächlich weniger gut aufgehoben, denn Rob Rogers hat seine Leidenschaft für die Klassiker zwar in seine Geschichte einfließen lassen und erklärt in dem ausführlichen und interessanten Nachwort auch genau, welche Elemente und Details der Doyle-Originale ihn beim Schreiben dieser Novella besonders inspiriert haben, allerdings richtet sich die Erzählung eindeutig in erster Linie an Leser von „Devil’s Cape“. Zwar gibt es hier im Vergleich zum Hauptwerk keine Superhelden-Action, dafür wird aber die Historie der von Piraten gegründeten Stadt näher beleuchtet – und das auf durchaus kurzweilige Art und Weise. Auf knapp 35 Seiten bleibt natürlich nicht viel Raum für einen komplexen und raffinierten Kriminalfall und so ist die Geschichte wenig überraschend eher simpel gestrickt, dafür bekommt man hier aber ein abwechslungsreiches und ungewöhnliches Sherlock-Holmes-Abenteuer geboten, dem man die Begeisterung des Verfassers für die Doyle-Werke absolut anmerkt – eine nette Zugabe für alle Leser, die von der düsteren und bizarren Stadt aus „Devil’s Cape“ noch nicht genug bekommen haben.

Sherlock Holmes: The Adventure of the Pirates of Devil's Cape
  • Autor:
  • Umfang: 35 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 14. Dezember 2011
  • Preis 3,09 €
Cover:
Charaktere:
Story:
Atmosphäre:
Gesamt:
7/10
Fazit:
Rob Rogers' kurzes Sherlock-Holmes-Spin-Off zu seinem Roman "Devil's Cape" bietet zwar nicht unbedingt die sonst vom Meisterdetektiv gewohnte Raffinesse, dennoch ist dieses eher ungewöhnliche Holmes-Abenteuer eine unterhaltsame Zugabe für Fans des Hauptwerks.

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function MRP_show_related_posts() in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php:19 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-includes/template-loader.php(78): include() #1 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w00...') #2 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/index.php(17): require('/www/htdocs/w00...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php on line 19