Droemer_Knaur_Banner

Vor ein paar Tagen habe ich euch schon meine Highlights aus dem Frühjahrs-Programm des Piper-Verlages vorgestellt, diesmal habe ich mich durch die Vorschau der Verlagsgruppe Droemer Knaur gearbeitet und wieder einige interessante und vielversprechende Bücher für meine Wunschliste gefunden. Ein Klick auf das jeweilige Cover oder den Buchtitel führt euch direkt auf die Detail-Seite des Verlages.

 

Zersetzt Der Reporter Dark Wood Engel

Zersetzt – Michael Tsokos
Gerade erst ist mit „Zerschunden“ der erste eigene Thriller von Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner Michael Tsokos auf den Markt gekommen, da steht der zweite Band schon fast in den Startlöchern, denn bereits im April 2016 erscheint Tsokos‘ zweiter True-Crime-Thriller mit einem neuen Fall für Dr. Fred Abel.

Der Reporter – John Katzenbach
Als großer Katzenbach-Fan freue ich mich natürlich besonders über Nachschub vom amerikanischen Psychothriller-König, auch wenn „Der Reporter“ schon einige Jahre auf dem Buckel hat und im Original bereits 1987 erschien. Im nächsten Jahr kommen aber endlich auch deutsche Leser in den Genuss dieser Serienkiller-Geschichte.

Dark Wood – Thomas Finn
Nachdem mir Thomas Finns „Aquarius“ zuletzt gut gefallen hat, bin ich auch auf dessen neuen Thriller gespannt, in dem sechs Angestellte einer Hamburger Werbeagentur in den dunklen Wäldern Norwegens im Rahmen einer Reality-TV-Show ums nackte Überleben kämpfen müssen.

Engel – Sven Hüsken
„Eine spannende neue Thriller-Stimme […] für die Leser von Sebastian Fitzek und Arno Strobel“ verspricht die Verlagsvorschau beim neuen Thriller von Sven Hüsken, in dem ein skrupelloser Psychologe Menschen zu unfreiwilligen Testpersonen seiner Angst-Theorie macht.

Walt Hetzjagd Schuld bist du Toter Himmel

Walt – Russell Wangersky
Nicht erst seit Jeff Lindsays charismatischem Serienkiller Dexter Morgan erfreuen sich Thriller aus der Sicht des Mörders großer Beliebtheit und auch „Walt“ setzt auf die Karte „sympathischer Psychopath“ und wirbt mit einem Mix aus „Gone Girl“ und dem Robin-Williams-Film „One Hour Photo“.

Hetzjagd – Vicki Pettersson
Was vom Cover her ein wenig nach einem Jugend-Thriller aussieht, dürfte aufgrund der Inhaltsbeschreibung doch eher an ein erwachsenes Publikum gerichtet sein, denn die Verfolgungsjagd in der Mojave-Wüste soll sich angeblich an Fans von Stephen Kings „Shining“ richten – man darf gespannt sein.

Schuld bist du – Jutta Maria Herrmann
Ebenfalls einen Einblick in die tiefsten menschlichen Abgründe verspricht der Debütroman von Jutta Maria Herrmann, in dem ein Journalist in Berlin seine Frau und seine kleine Tochter sucht, die von einem Unbekannten aus der gemeinsamen Wohnung entführt wurden.

Toter Himmel – Gilly Macmillan
Auch im Debütroman von Gilly Macmillan steht ein vermisstes Kind im Mittelpunkt der Geschichte, denn hier verschwindet ein 8-Jähriger während eines Spaziergangs mit seiner Mutter plötzlich spurlos – und während diese verzweifelt nach ihrem Sohn sucht, gerät sie zu ihrem Entsetzen selbst in den Fokus der Ermittlungen.

Wolfsbeute Ausgezeichnete Morde Babylon Eisenberg

Wolfsbeute – Bernard Minier
Für mich schon jetzt eines der am sehnsüchtigsten erwarteten Bücher 2016, denn endlich gibt es einen neuen Fall für den französischen Kommissar Martin Servaz. Konkrete Informationen zur Story gibt es zwar noch nicht, trotzdem ist meine Vorfreude auf „Wolfsbeute“ schon jetzt riesengroß.

Ausgezeichnete Morde – Sebastian Fitzek, Val McDermid, Friedrich Ani u.v.m.
Ich bin zwar nicht der ganz große Kurzgeschichten-Fan, wenn aber Thriller-Größen wie Sebastian Fitzek oder Val McDermid unter den Autoren einer Anthologie sind, werde selbst ich neugierig.

Babylon – Thomas Thiemeyer
Mystery-Fans dürfen sich 2016 auf Nachschub von Thomas Thiemeyer freuen, denn mit „Babylon“ steht bereits der vierte Thriller um die Archäologin Hannah Peters vor der Tür – diesmal im Mittelpunkt der Expedition: der legendäre Turm zu Babel.

Eisenberg – Andreas Föhr
Mit seinen oberbayerischen Lokalkrimis um die Kommissare Wallner und Kreuthner landet Andreas Föhr regelmäßig in den Bestsellerlisten, „Eisenberg“ ist jedoch der Auftakt zu einer neuen Reihe um die Münchner Anwältin Dr. Rachel Eisenberg, die in ihrem ersten Fall einen des Mordes beschuldigten Obdachlosen verteidigen muss.

Fitzek-Box

Die Sebastian-Fitzek-Box
Zum Schluss gibt es noch ein ganz besonderes Schmankerl für alle Sebastian-Fitzek-Fans, denn im März nächsten Jahres bringt Knaur zehn Thriller des Bestsellerautors in neuer schicker Aufmachung heraus: Jeder Psychothriller erscheint in frischer Optik und mit edlem Einzelschuber, zudem bietet die limitierte Sonderedition eine tragbare Box, in der alle Bücher ihren Platz finden. Kleiner Wermutstropfen: Die Box umfasst leider nicht alle Fitzek-Werke, da „Noah“ und „Das Joshua-Profil“ nicht bei Droemer Knaur sondern bei Lübbe erschienen sind.


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function MRP_show_related_posts() in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php:19 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-includes/template-loader.php(78): include() #1 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w00...') #2 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/index.php(17): require('/www/htdocs/w00...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php on line 19