IMG_3874
Die Heftserie „Jerry Cotton“ ist in Deutschland die erfolgreichste Krimi-Reihe überhaupt. Mit „Cotton Reloaded“ wagt Autor Mario Giordano nun einen Reboot des Franchises und schildert die Anfänge des berühmten G-Man.

Dem jungen New Yorker Cop Jeremiah Cotton fällt auf der Straße eine attraktive asiatische Frau auf, die ganz offensichtlich eine Waffe mit sich herumträgt. Während sein Partner noch mit dem Besuch bei japanischen Prostituierten beschäftigt ist, gibt Cotton seiner Neugier nach und folgt der Frau im Schatten der Hochhäuser durch die Straßen von Big Apple. Nachdem er sie kurz aus den Augen verloren hat, findet er sie schließlich in einem Mehrfamilienhaus wieder – ermordet. Cotton bleibt jedoch kaum Zeit, sich von diesem Schock zu erholen, denn er wird sofort von einem Unbekannten attackiert und bewusstlos geschlagen.

Ein junger New Yorker Cop mischt sich in die Mord-Ermittlungen des FBI ein

Wenig später hat Cotton seine Kollegen benachrichtigt und würde sich am liebsten selbst direkt in die Ermittlungen stürzen – allerdings findet er sich erst einmal selbst in der ungemütlichen Position des Hauptverdächtigen wieder. Während er die New Yorker Polizei und das FBI vom Gegenteil zu überzeugen versucht, entwickelt er bereits eine erste Theorie bezüglich des Täters. Cotton nimmt an, dass die Frau möglicherweise einem Serienkiller zum Opfer gefallen ist, der es auf asiatische Prostituierte abgesehen hat und seit geraumer Zeit in New York sein Unwesen treibt. Da er mit dieser Vermutung aber alleine ist, stellt er schließlich auf eigene Faust Nachforschungen an. Dabei stößt er auf eine streng geheime FBI-Abteilung mit dem Namen „G-Team“, das unter der Leitung der Agentin Philippa Decker in dem Mordfall ermittelt. Der ehrgeizige Cotton setzt fortan alles daran, an den Ermittlungen beteiligt zu werden und selbst ein Teil dieser Spezialeinheit zu werden…

Packender und ereignisreicher Serienauftakt

Mario Giordano braucht nicht lange, um das Publikum für den Auftakt seiner neuen Serie einzunehmen, dafür sorgt bereits ein packender und dramatischer Prolog, der Entscheidendes über den persönlichen Hintergrund von Jeremiah Cotton enthüllt. Auch anschließend geht es actionreich weiter, denn direkt die nächste Szene verwickelt den jungen Cop unvermittelt in den erwähnten Mord, der die Geschichte ins Rollen bringt. Dass dieser Fall kein typischer Mordfall ist, wird Hauptfigur und Lesern schnell klar, als umgehend Verstärkung in Form des FBI eintrifft und der Polizei den Fall förmlich aus den Händen reißt. Noch interessanter wird es dann, als sich die Agenten dann auch noch als Angehörige des G-Teams entpuppen, welches über enorme Ressourcen verfügt und bei den Ermittlungen auf den neuesten Stand der Technik zurückgreifen kann. Hier leckt auch der sich zu höherem berufen fühlende Jeremiah Cotton Blut und pocht ziemlich penetrant und selbstbewusst auf eine Mitarbeit in diesem elitären Kreis.

Ein reizvolles Ermittlerduo mit Konfliktpotenzial

Dass die bestens ausgebildeten FBIler nicht gerade begeistert davon sind, dass plötzlich ein aufmüpfiger Streifenpolizist bei ihnen mitmischen will, kommt nicht sonderlich überraschend, sorgt aber durch die ständige Rivalität für einen hohen Unterhaltungswert. Dies liegt vor allem an Cotton und FBI-Agentin Decker, die sich immer wieder hitzige und bissige Wortgefechte liefern und deren Zusammenarbeit damit alles andere als harmonisch verläuft. Dabei ist es amüsant zu verfolgen, wie gerissen sich Cotton die Kooperation erschleicht und dabei auch vor dem Zurückhalten von Beweismitteln nicht zurückschreckt.

Überambitionierte Story, der es an Raum zur Entfaltung mangelt

Der Kriminalfall selbst wirkt dagegen an vielen Stellen etwas sprunghaft, was aber mit hoher Wahrscheinlichkeit der begrenzten Laufzeit einer „Cotton Reloaded“-Episode geschuldet ist. Für die Spieldauer von knapp drei Stunden ist Giordanos Story vielleicht ein wenig zu amibitioniert, zumal ein großer Teil davon auch noch auf die berufliche Entwicklung der Hauptfigur geopfert werden muss. Der Autor möchte seinem Publikum aber zum Serienauftakt schon das ganz große Kino bieten und vermischt Serienkillergeschichte mit Irakkriegs-Trauma und politischer Verschwörung, wodurch oft ein wenig die Zeit für eine sorgfältige Entwicklung der Handlung fehlt. So ist „Der Beginn“ zwar spannend und abwechslungsreich, aber erzählerisch nicht immer optimal, sodass man oft das Gefühl bekommt, dass die ein oder andere Stunde mehr der Geschichte durchaus gut getan hätten.

Modernisierter Reboot des „Jerry Cotton“-Franchises

Da ich selbst zuvor keinen einzigen der „Jerry Cotton“-Heftromane gelesen habe, kann ich nun auch nicht viel dazu sagen, inwiefern sich Mario Giordano an die Originalvorlage hält oder ob dieser mit den Traditionen der Reihe bricht. Interessant ist aber, dass der Protagonist mehrfach vehement dagegen protestiert, mit dem Spitznamen „Jerry“ angesprochen zu werden. Dies deutet für mich eher auf einen konsequenten Neustart der Reihe hin, ebenso wie die Tatsache dass Cottons Partner Phil Decker im Reboot das Geschlecht gewechselt hat und der G-Man nun mit einer Frau zusammenarbeiten muss bzw. darf. Andere wichtige Nebenfiguren wie Mr. High und der indianische Agent Zeerokah tauchen aber auch in der Neuauflage auf, sodass sich Fans der Heftromane immerhin an ein paar bekannte Gesichter klammern können.

Gelesen wird das Hörbuch übrigens von Tobias Kluckert, den Serienfans vermutlich als deutsche Stimme von Richard Castle aus der gleichnamigen US-Serie kennen dürften. Dieser klingt zwar hier ein wenig rauchiger als man es aus dem Fernsehen gewohnt ist, was aber gut zum Charakter Cottons und zur Stimmung der Geschichte passt. Für den sehr günstigen Preis von nicht einmal zwei Euro ist „Der Beginn“ also insgesamt eine runde Sache und für Thrillerfans absolut empfehlenswert.

Fazit:
Spannender und kurzweiliger Auftakt des Jerry-Cotton-Reboots, dem in Bezug auf eine sorgfältige Entwicklung der Story aber eine etwas längere Spieldauer sicher nicht geschadet hätte (7/10).

Hörbuchcover
Autor: Mario Giordano; Sprecher: Tobias Kluckert; Spieldauer: 2 Std. 55 Minuten (ungekürzt); Anbieter: Lübbe Audio; Veröffentlicht: 2012; Preis: 1,95 €.

Link zum Hörbuch


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/plugins/microkids-related-posts/microkids-related-posts.php on line 645

Kommentar verfassen: