Zero
Autor: John S. Cooper
Sprecher: Wolfgang Condrus
Länge: 10 Std. 15 Min. (ungekürzt)

Zum Inhalt:
Nachdem sich der Journalist Max Fuller nach seinen Enthüllungen über den 11. September vorerst zur Ruhe gesetzt hat, erhält er eines Morgens einen Hilferuf per E-Mail. Die Freundin eines ermordeten Milliardärssohnes ist überzeugt, dass der Tycoon Robert Cutler selbst der Auftraggeber des Verbrechens ist. Dieser habe seinen Sohn David töten lassen, weil dieser mit einer neuen digitalen Währung – dem Zero – eine Wirtschaftsrevolution einleiten wollte, welche das globale Finanzbusiness auf den Kopf gestellt hätte. Fuller hat zunächst seine Zweifel an der Geschichte, entschließt sich aber dann doch, der Sache auf den Grund zu gehen. Bei dem Besuch der Zero-Kommune, einer Art New-Age-Sekte, welche David Cutler ins Leben gerufen hatte, wird Fuller jedoch misstrauisch. Er beschließt, den Milliardär Robert Cutler mit den Mord-Vorwürfen zu konfrontieren. Nach einer Gesprächsanfrage bekommt er jedoch Besuch von einem gnadenlosen Killer-Kommando, welches die Aufklärung des Mordes anscheinend mit aller Entschlossenheit verhindern möchte…

Zum Hörbuch:
„Zero“ ist der Nachfolgeroman zu „Das fünfte Flugzeug“, in welchem Journalist Max Fuller eine Verschwörung rund um den 11. September 2001 aufgedeckt hat. Die Handlung von „Zero“ spielt nun einige Monate später und greift an einigen Stellen auf die Geschehnisse des Vorgängers zurück. Von daher ist es durchaus hilfreich, wenn man bereits den ersten Band gelesen hat, um die Zusammenhänge und Motive der Hauptfiguren besser zu verstehen. Die „Zero“-Geschichte an sich ist jedoch ein eigenständiger Handlungsstrang, sodass auch Neueinsteiger keine Probleme haben dürften, der Erzählung zu folgen.

Schon in den ersten Minuten des Hörbuches wird klar, dass dieser Titel nichts für nebenher ist. Das komplexe Szenario um die Revolution des internationalen Finanzsystems bedarf der ungeteilten Aufmerksamkeit des Hörers, um die Zusammenhänge verstehen zu können. Wer sich darauf einlässt, bekommt jedoch einen interessanten und intelligenten Wirtschaftsthriller geboten, dem es auch nicht an rasanten Actionpassagen mangelt. Die Figuren um Protagonist Max Fuller sind differenziert gezeichnet, neben Fuller sind dies sein Assistent Nick, seine Freundin Liz und sein alter Freund Matt. Zusammen bilden diese ein kongeniales Quartett, bei dem auch der Humor nicht zu kurz kommt. Die Dialoge sind toll geschrieben und strotzen oft nur so vor Zynismus und Ironie. Diese Passagen lockern die vermeintlich trockene Handlung auf und lassen kaum Langeweile aufkommen. Ich sage bewusst kaum, da das Hörbuch leider ab der Mitte ein paar kleinere Längen aufweist, in denen der Geschichte etwas der Zug fehlt.

„Zero“ verliert dann etwas an Spannung, da das Komplott um den Mord am Milliardärssohn schon früh weitestgehend aufgeklärt ist, anschließend jedoch die große Enthüllung in der Öffentlichkeit vorbereitet wird. Die journalistischen Arbeitsschritte sind zwar durchaus interessant, ziehen sich aber etwas zu sehr in die Länge. Man wartet irgendwie noch auf die spektakuläre Wendung zum Schluss, tut dies jedoch mehr oder weniger vergeblich. Zum Ende kommt zwar jedoch noch ein kleiner Handlungs-Twist, dieser schockt den Leser aber nicht so sehr wie die Hauptfigur.

Zum Sprecher:
Das Hörbuch wurde vertont von Wolfgang Condrus, einem bekannten Synchronsprecher und Theaterschauspieler. Zu seinem Synchron-Repertoire gehören unter anderem Mark Harmon in „NCIS“ (als Leroy Jethro Gibbs), Ed Harris (Truman Show), Sam Neill (Jurassic Park) oder auch William Hurt. Und auch hier passt Condrus‘ Stimme perfekt. Max Fuller erinnerte mich schon stellenweise an den „NCIS“-Charakter Gibbs, weswegen mir wohl auch die Stimme hier so gut gefällt. Condrus versteht es, den Personen Leben einzuhauchen und bringt auch den stellenweise vorhandenen Zynismus hervorragend rüber.

Fazit:
„Zero“ ist ein spannender und intelligenter Journalismus-Thriller, der durch seine komplexe Rahmenhandlung rund um das internationale Finanzsystem auch zum Nachdenken anregt. Allerdings fehlt im zweiten Teil etwas die Spannung, da das Komplott meiner Meinung nach zu früh aufgedeckt wird und es danach nur noch um die Überführung der Täter geht. Der Sprecher Wolfgang Condrus macht seinen Job hervorragend, insgesamt hat mir der Titel wirklich gut gefallen. Die Schwächen im zweiten Teil kosten jedoch eine höhere Wertung.

Meine Wertung: 7/10

Informationen:
Das Hörbuch hat eine Länge von 10 Std. und 15 Min. und ist ungekürzt für 20,95 Euro exklusiv für audible-Abonnenten erhältlich. Flexi-Abonnenten bezahlen die gewohnten 9,95 Euro.

Der audible.de-Trailer zum Hörbuch ist unten eingebettet. Weitere Infos gibt es auf der Detail-Seite bei audible.de.


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function MRP_show_related_posts() in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php:19 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-includes/template-loader.php(78): include() #1 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w00...') #2 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/index.php(17): require('/www/htdocs/w00...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php on line 19