JuniR1

Meine Erwartungen an den Lesemonat Juni waren nicht besonders hoch, da ich aufgrund der Fußball-Weltmeisterschaft eher wenig Zeit zum Lesen eingeplant hatte. So ist es dann im Prinzip auch gekommen, glücklicherweise habe ich aber an den ersten Tages des vergangenen Monats ganz gut vorgelegt und somit schon recht früh die Grundlage für einen erfolgreichen SuB-Abbau gelegt. Nach WM-Beginn hatten die Printbücher dann meistens Pause und wurden nur an den Wochenenden beachtet, allerdings hatte ich während der Spiele selbst in der Regel immer ein Hörbuch auf den Ohren, sodass ich in diesem Bereich ziemlich viel geschafft habe. So ist nun auch endlich mein Hörbuch-SuB komplett abgebaut, nachdem ich mich im Juni durch die letzten verbliebenen und vor Ewigkeiten gehorteten Gratis-Downloads gekämpft habe. Dadurch war der Juni dann insgesamt unerwartet erfolgreich und endete mit einem SuB-Abbau von 7.

Gelesen:

Dorothy Must Die – Danielle Paige (6/10)
Nach der ganz guten Prequel-Novella konnte DMD meine hohen Erwartungen leider nicht erfüllen. Mir war die Geschichte bei weitem nicht böse genug, außerdem kam ich mir nach dem Schluss ein wenig verarscht vor. Nach dem ersten Band der Reihe ist man nämlich ungefähr genauso weit wie nach dem Lesen des Klappentextes. (Rezension)

The Martian – Andy Weir (10/10)
Was. Für. Ein. Grandioses. Buch. Bisher mein absolutes Jahreshighlight, denn hier stimmt wirklich alles: Spannend, informativ, unterhaltsam, unerwartet lustig, mitreißend und mit der coolsten Hauptfigur seit Jahren. Müsst ihr unbedingt lesen! (Meine ultimative Lobhudelei)

The Blue Blazes – Chuck Wendig (7/10)
Ich fand es nicht ganz so großartig wie die Miriam-Black-Reihe, habe mich aber dennoch sehr gut unterhalten gefühlt und mich wieder sehr über Wendigs derben Schreibstil amüsiert. (Rezension)

The Hand That Feeds – Michael Garza (7/10)
In der ersten Hälfte des Buches ein richtig guter und origineller Zombie-Roman, allerdings driftete die Geschichte dann leider in den typischen Apokalypse-Horror ab. Zwar unterhaltsam und stellenweise richtig schön eklig, aber eben auch nicht mehr so besonders wie der Beginn.

The Lightning Thief – Rick Riordan (8/10)
Ich habe mich dann nun auch endlich einmal an die Percy-Jackson-Reihe begeben und meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Sehr unterhaltsam, mit sympathischen Charakteren und interessanten Einflüssen der griechischen Mythologie.

The Sea of Monsters – Rick Riordan (8/10)
Habe ich direkt im Anschluss an den ersten Band gelesen und fand es wieder gut. Im Prinzip eine Kopie des ersten Buches mit neuen Charakteren, neuen Monstern/Göttern und neuen Schauplätzen, aber eben wieder sehr kurzweilig.

The Titan’s Curse – Rick Riordan (8/10)
Auch der dritte Band liegt für mich auf dem gleichen Niveau wie die Vorgänger. Allerdings brauchte ich danach erst mal eine Pause von der Reihe, weil sich die einzelnen Teile doch sehr ähneln und ich beim Lesen manchmal das ein oder andere durcheinander gebracht habe.

Variant – Robison Wells (8/10)
Ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Ich mag es total wenn man überhaupt keine Ahnung hat was hinter der Story steckt und es eine Überraschung nach der nächsten gibt. Absolutes Highlight ist der unglaubliche WTF-Moment in der Mitte des Buches. (Rezension)

Feedback – Robison Wells (8/10)
Dank fiesem Cliffhanger musste ich dann auch direkt den zweiten Band hinterher schieben, der mich ebenfalls überzeugen könnte. Ich hätte mir zwar zum Abschluss ein paar Erklärungen mehr gewünscht, aber so hat das Ende auch einen gewissen Reiz.

Hörbücher:

JuniR2

Eene Meene: Einer lebt, einer stirbt – M.J. Arlidge (9/10)
Super Thriller! Spannend von der ersten bis zur letzten Minute, mit überraschenden Wendungen und sehr böse und kompromisslos – so muss das sein. Daher freue ich mich umso mehr dass „Eene Meene“ der Auftakt einer neuen Thrillerreihe ist. (Rezension)

Zero – Marc Elsberg (5/10)
Ganz klar meine Enttäuschung des Monats. Nach dem Hype um den Autor hatte ich hohe Erwartungen, habe mich während des Hörens aber eigentlich ständig über die fade Story, öde Charaktere, alberne Übertreibungen und den ständig mitschwingenden „Das Internet ist böse“-Unterton geärgert. (Rezension)

Der faule Henker – Jeffery Deaver (7/10)
Eigentlich total spannend und mit wahnsinnig vielen Wendungen, aber letzterer Punkt ist auch das große Problem der Geschichte – es wird ab einem gewissen Zeitpunkt einfach total unglaubwürdig und haarsträubend. Auch wenn die erwähnten Illusionisten-Tricks wirklich ziemlich cool sind…

Paganinis Fluch – Lars Kepler (7/10)
Ein guter Schweden-Krimi, auch wenn das Buch meiner Meinung nach eine sehr ausgeprägte Überlänge hat. Wäre ohne die ein oder andere ablenkende Nebenhandlung sicherlich noch spannender geworden.

Blood Empire: Das Blutreich – John Devlin (4/10)
Ich hatte mir von dem Buch wenigstens halbwegs unterhaltsamen Vampir-Trash erwartet, leider gab es aber nicht einmal das, sondern nur eine sehr wirre Mafia-Story mit uninteressanten Machtspielen und austauschbaren Charakteren.

Nils Holgersson – Selma Lagerlöf (4/10)
Hier fällt es mir wirklich schwer so eine schlechte Bewertung zu geben, da in diesem Hobby-Projekt einiger Audible-Mitarbeiter wirklich viel Leidenschaft und Herzblut steckt. Die Amateursprecher machen auch einen sehr guten Job, ich fand die Geschichte selbst allerdings furchtbar langweilig.

Sterntaler – Kristina Ohlsson (9/10)
Ohlssons Thrillerreihe wird mit jedem Band besser! Die Kriminalfälle haben mir schon immer gut gefallen, beim dritten Band konnte ich dann aber auch endlich einmal mit den zuvor eher ungeliebten Charakteren mitfiebern.

Von meinem Blut – Harlan Coben (6/10)
Vom 9. Band der Myron-Bolitar-Reihe hatte ich mir ehrlich gesagt mehr erhofft. Ich finde die Hauptfigur und seinen Psychopathenfreund Win zwar nach wie vor super unterhaltsam, die Story ist aber wirklich haarsträubend und zum Ende hin nur noch absurd.

Neuzugänge:

Juni1

Insgesamt gab es in diesem Monat nur 10 Neuzugänge, mehr dazu hier.

Gesamtbilanz:

Gelesene/gehörte Bücher: 17
davon Sub-Abbau: 17
Neuzugänge: 10
Aussortiert: 0
Sub-Abbau: 7
Sub-Abbau-Extrem-Ziel (3) erreicht: ja
Monatsaufgabe bestanden: nein
Sub-Abbau-Battle vs. Crini: mit 7:4 gewonnen, also insgesamt nun 5:1 für mich
Gelesene Seiten: 3109 (104 Seiten/Tag)
Gehörte Stunden: 87 Std. 52 Min. (2 Std. 55 Min./Tag)


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function MRP_show_related_posts() in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php:19 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-includes/template-loader.php(78): include() #1 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w00...') #2 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/index.php(17): require('/www/htdocs/w00...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php on line 19