Autor:
 Jamie Freveletti
Umfang: 368 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum: 13. Januar 2012

Inhalt:
Biochemikerin Emma Caldridge gerät an der Südgrenze der USA in die Hände eines mexikanischen Drogenkartells. Als die Bosse hören, dass sie Chemikerin ist, lassen sie sie am Leben. Vorerst. Denn Emma soll ein Gegengift für eine Krankheit finden, die Menschen und Pflanzen innerhalb weniger Tage tötet. Währenddessen macht sich Agent Cameron Sumner selbst auf die Suche nach der Frau, die er liebt. Eine abenteuerliche Jagd beginnt. 

Mein vorablesen.de-Leseeindruck:
Die Biochemikerin Emma Caldrige hat es an die Südgrenze der USA verschlagen, wo sie für ihren Arbeitgeber, das Unternehmen Pure Chemistry, auf der Suche nach nachtblühenden Pflanzen ist, die sich für eventuelle neue Produkte nutzen lassen. Allerdings hat ihr Aufenthalt an der mexikanischen Grenze noch einen weiteren Hintergrund: Für das private Sicherheitsunternehmen Darkview soll sie Informationen über mögliche Schmuggelaktivitäten beschaffen, was sie auch schnell in eine missliche Lage bringt. Bei einer nächtlichen Spionageaktion wird sie plötzlich von zwei Männern entdeckt, welche auch gleich ihre Verfolgung aufnehmen. Auf einer wilden Treibjagd stürzt Emma in einen dunklen Tunnel und verliert auf ihre Verfolger immer mehr an Vorsprung. Als sie schließlich in einer Sackgasse endet, landet sie kurz darauf bei einem Anführer der Schmuggler…

In einem weiteren Handlungsstrang begleitet der Leser den 27-jährigen Oswald „Oz“ Kroger, einen hochbegabten ehemaligen MIT-Studenten, der die vergangenen Jahre aber überwiegend als Rumtreiber verbracht hat. Um wieder auf einen grünen Zweig zu kommen, lässt er sich darauf ein, vier Lieferungen Marihuana von Mexiko in die Vereinigten Staaten zu schmuggeln. Mit dem verdienten Geld will er sich anschließend ein neues Leben aufbauen. Sein erster Einsatz führt ihn zu einer mexikanischen Hacienda, wo er auf seine Auftraggeber trifft. Dort sieht er auch Emma Caldridge, die von den Schmugglern verschleppt und zum Drogenboss gebracht wird. Beim Anblick der Chemikerin bekommt Oz kalte Füße und will nichts mehr mit der Sache zu tun haben, doch seine Auftraggeber machen ihm schnell deutlich, dass es für ihn nun keinen Weg mehr zurück gibt…

Die Leseprobe zu „Emmas Angst“ sorgt von der ersten Sekunde an für gute und spannende Unterhaltung. Man landet direkt mitten in der aufregenden Verfolgungsjagd, das Setting mit dem dunklen Tunnelsystem sorgt ebenfalls für eine bedrohliche Atmosphäre. Beim Zusammentreffen mit den Schmugglern wird dann schnell klar, dass Emma sich in eine sehr missliche Lage gebracht und es ist mit Sicherheit interessant zu verfolgen, wie es ihr bei ihren Entführern ergeht und ob und wie sie sich aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Die Buchbeschreibung verrät zudem, dass sich die Chemikerin um eine mysteriöse Krankheit kümmern soll, welche die Menschen auf den Marihuana-Feldern befällt und auch die Pflanzen angreift. Dies lässt bei mir die Hoffnung aufkommen, dass es sich bei „Emmas Angst“ nicht nur einfach um einen Thriller im Drogenmilieu handelt, sondern auch wissenschaftliche Aspekte eine tragende Rolle spielen werden. Beide bisherigen Hauptfiguren, Emma und Oz, sind durchaus interessant, wobei die Sympathien überwiegend bei der Frau liegen dürften und nicht beim angeblich so schlauen aber doch auch unglaublich naiven Oswald. Die ersten Seiten des Buches lassen jedenfalls großes Potenzial erkennen und machen Lust auf einen spannenden Roman.

Meine Prognose: 4/5 Sterne

Informationen:
„Emmas Angst“ von Jamie Freveletti erscheint am 13. Januar 2012 im Ullstein Taschenbuch Verlag, hat einen Umfang von 368 Seiten und wird 8,99 € kosten. Die Leseprobe gibt es bei vorablesen.de, weitere Infos zum Buch findet Ihr auf der Verlags-Homepage.


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function MRP_show_related_posts() in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php:19 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-includes/template-loader.php(78): include() #1 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w00...') #2 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/index.php(17): require('/www/htdocs/w00...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php on line 19