Autor:
 Christopher Ransom
Umfang: 448 Seiten
Verlag: ullstein
Erscheinungsdatum: 10. Oktober 2011

Inhalt:
Stacey Hastings wurde überfahren. Sie starb. Es war Nacht und sie war allein. Ihr Ehemann James ertränkt seine Trauer in Alkohol – bis eines Tages eine wunderschöne Fremde mit mysteriöser Vergangenheit in sein Leben tritt. Und mit ihr kehrt Stacey zurück. James hört ihre Stimme am Telefon und hinter den Wänden, er findet ihre Schuhe, noch feucht von Erde und Regen. Und bald entdeckt er: Wenn Träume wahr werden, gibt es oft ein blutiges Erwachen.

Mein vorablesen.de-Leseeindruck:
Die Leseprobe beginnt mit einem Vorwort, genauer gesagt einem „Leser-Warnhinweis“. Zunächst hielt ich das für eine Warnung des Autors, allerdings gehört der Text schon mit zur „richtigen“ Geschichte. Es meldet sich ein Mann, dessen Beruf es ist bzw. war, einen weltweit bekannten und gefeierten Rapstar als Doppelgänger zu vertreten. Dieser Rapper, Künstlername „Ghost“, führt ein ziemlich durchtriebenes Leben mit allen Skandalen, die zu einer Welt-Karriere dazugehören. Doch die Hauptfigur spielt das Spiel mit, schließlich ist der Job gut entlohnt und aufregend noch dazu. Allerdings ist aus den Worten des Mannes herauszuhören, dass dieser Weltstar auf irgendeine Weise sein Leben zerstört hat, denn der Protagonist wünscht ihm mehr oder weniger die Pest an den Hals. Warum das so ist, davon soll die folgende Geschichte berichten.

Anschließend erfährt man von der Frau des Mannes, die bei einem Verkehrsunfall vor der eigenen Haustür ums Leben gekommen ist. Stacey wurde von einem Unbekannten einfach über den Haufen gefahren, der Täter beging Fahrerflucht. Ihr Ehemann gibt sich selbst Schuld am Tod seiner Frau, denn diese war in letzter Zeit sehr unruhig und aufgebracht, doch er hatte mehr seinen Beruf als Double statt das Wohlergehen seiner Gattin im Kopf. Die Familie des Opfers sieht das anscheinend ähnlich, denn sie will mit dem Mann nichts mehr zu tun haben. Für den Ehemann ist Staceys Tod ein Wendepunkt, denn kurz darauf kündigt er seinen Job und lässt alles zurück, was an den Rapper „Ghost“ erinnert.

Sonderlich gefesselt hat mich die Leseprobe noch nicht, was meiner Meinung nach vor allem am Schreibstil des Autors liegt. Dieser ist etwas umständlich mit sehr hakeligen Sätzen, die sich nicht wirklich flüssig lesen lassen. Zudem ist das Vorwort etwas merkwürdig und bauscht die Wichtigkeit der Geschichte für mich zu künstlich auf. Zudem kann man noch nicht erahnen, in welche Richtung sich die Story mal entwickeln wird. Interessant ist jedoch die Frage, woher der große Hass auf den Rapper „Ghost“ kommt, denn am Tod Staceys trägt dieser auf den ersten Blick keine Schuld. Die kurze Inhaltsangabe klingt aber durchaus vielversprechend und so bin ich doch recht gespannt auf die folgende Geschichte.

Meine Prognose: 3/5 Sterne

Informationen:
„Ewig böse“ von Christopher Ransom ist am 10. Oktober 2011 im  Ullstein-Verlag erschienen, hat einen Umfang von 448 Seiten und kostet 9,99 €. Die Leseprobe gibt es bei vorablesen.de, weitere Infos zum Buch findet Ihr auf der Verlags-Homepage.


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function MRP_show_related_posts() in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php:19 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-includes/template-loader.php(78): include() #1 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w00...') #2 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/index.php(17): require('/www/htdocs/w00...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php on line 19