IMG_5405

Nach dem Oktober-Debakel mit 23 Neuzugängen ist es zwar im November nicht ganz so schlimm gewesen, ein paar neue Bücher haben aber dennoch den Weg in meine Bücherregale gefunden. Allerdings waren die Käufe in diesem Monat viel überlegter und ich habe beim Bestellen immer auch einen Blick auf meine Lesebilanz gehabt, sodass es im November mit dem Erreichen meines Sub-Abbau-Ziels dennoch klappen sollte – sofern ich wie geplant noch meine aktuellen Lektüren rechtzeitig beende.

 

IMG_5406
Fortsetzungen:
Nachdem ich vor kurzem Chuck Wendigs „Blackbirds“ gelesen habe und vor allem von der ungewöhnlichen Protagonistin total begeistert war, musste ich natürlich auch beim zweiten Band „Mockingbird“ zuschlagen – zumal Ende Dezember auch schon der dritte Teil erscheint, den ich auch schon vorbestellt habe… Mindestens genauso freue ich mich auf „The Black Country“ von Alex Grecian, das zweite Buch der „Murder Squad“-Reihe. Den Auftakt „The Yard“ habe ich im Sommer gelesen und fand ihn super und habe somit auch an die Fortsetzung sehr hohe Erwartungen.

IMG_5407
Auftaktbände I:
Romily Bernards „Find Me“ ist bei mir direkt am Monatsanfang eingetrudelt und ich habe das Buch auch bereits gelesen und für gut befunden (Rezension). „The 5th Wave“ von Rick Yancey stand bei mir schon seit Erscheinen des Buches auf der Wunschliste und wäre beinahe auch schon längst im Warenkorb gelandet, allerdings bin ich beim Bestellversuch auf die Monstrumologen-Reihe des Autors gestoßen und habe dieser durch die tollen Cover zunächst einmal den Vorzug gegeben. Inzwischen habe ich alle vier Bücher der Serie gelesen und fand alle toll, sodass ich nun Yancey-Nachschub brauche. Ich bin gespannt, ob mir „The 5th Wave“ nun genauso gut gefallen wird.

IMG_5408
Auftaktbände II:
Den ersten „Skulduggery Pleasant“-Band von Derek Landy habe ich vor knapp 2 Jahren bereits auf Deutsch gelesen und wollte seitdem die Reihe schon immer mal fortsetzen. Allerdings konnte ich mich lange nicht entscheiden ob ich dabei auf die deutschen Hardcover (leider sehr kostspielig) oder die englischen PBs zurückgreifen sollte. Nun habe ich mich für die englischen Ausgaben entschieden, da diese insgesamt deutlich günstiger zu haben sind. Da ich eh den Inhalt fast komplett vergessen habe, bietet sich nun zudem ein Re-read des ersten Bandes an. Die Flavia-de-Luce-Reihe von Alan Bradley steht bei mir auch schon ewig auf dem Wunschzettel, allerdings wollte ich die Bücher möglichst im Original lesen – auch wenn die deutschen Cover wirklich sehr hübsch sind. Leider finde ich die englischen Standard-Cover der Romane aber unglaublich hässlich, sodass ich bisher davon Abstand genommen hatte. Durch Zufall bin ich kürzlich aber auf die wunderschönen Orion-Ausgaben gestoßen (ich find die Cover sooo toll^^) und habe mir direkt mal „The sweetness at the bottom of the pie“ bestellt.

IMG_5409
The hand that feeds – Michael W. Garza:
Auf dieses Buch bin ich nur zufällig beim Stöbern auf Goodreads aufmerksam geworden und war direkt vom düsteren Cover fasziniert. Eigentlich zählen Zombie-Geschichten nicht unbedingt zu meinen Favoriten, aber die Beschreibung klingt recht originell und die meisten Rezensionen zum Buch fallen ebenfalls recht positiv aus. Ich lasse mich mal überraschen…

 

IMG_5410
Weihnachtslektüre:
Beim Zusammenstellen meiner Dezember-Leseliste ist mir aufgefallen, dass ich überhaupt nichts ungelesenes Weihnachtliches im Bücherregal hatte, woraufhin mir Sandy „Dash & Lily’s book of dares“ von Rachel Cohn und David Levithan ans Herz gelegt hat. Irgendwie stolpere ich zurzeit fast überall über dieses Buch, sodass ich dann doch neugierig geworden bin – auch wenn es eigentlich überhaupt nicht meinen sonstigen Lesegewohnheiten entspricht. Ich hoffe nur, es ist nicht allzu kitschig… 😉

 

IMG_5412
A song of ice & fire – George R. R. Martin:
Ich spiele schon lange mit dem Gedanken, diese Reihe zu lesen, allerdings interessiert mich vorrangig die darauf basierende TV-Serie – die Bücher haben mich bisher eher abgeschreckt, weil ich a) nicht besonders gerne Fantasy lese und b) diese auch alle ziemlich umfangreich sind. Jetzt gab es den Schuber mit den ersten fünf Bänden aber bei Amazon im CyberMonday für knapp unter 20 Euro, sodass ich der Versuchung nicht mehr widerstehen konnte. Leider gab es beim Auspacken aber schon eine böse Überraschung, denn gleich zwei Bücher sind durch Knicke und mangelhafte Verarbeitung stark beschädigt. Die Ersatzlieferung ist aber bereits auf dem Weg, ich hoffe dass die Bücher nun alle in einwandfreiem Zustand bei mir ankommen werden…

Hörbücher:

  
Nachdem bei mir im Oktober an der Hörbuchfront vor allem Stephen King angesagt war, habe ich den November vorrangig dazu genutzt, in der Agent-Pendergast-Reihe von Douglas Preston & Lincoln Child aufzuholen. Ursprünglich wollte ich zunächst eigentlich nur „Revenge: Eiskalte Täuschung“ hören, da das Buch aber mit einem fiesen Cliffhanger aufhört, musste ich danach auch noch „Fear: Grab des Schreckens“ runterladen. Während ich ersteres eher mäßig fand, bin ich vom letzten Teil der Helen-Trilogie wieder sehr angetan. Ich habe zwar noch ein paar Stunden vor mir, aber wenn die beiden Autoren das Ende nicht völlig in den Sand setzen, wird „Fear“ klar der beste Teil der Trilogie werden.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/plugins/microkids-related-posts/microkids-related-posts.php on line 645

Kommentar verfassen:

7 Antworten zu diesem Beitrag

  • Wenn ich das so ansehe, bin ich doch ganz zufrieden mit meinen drei (davon zwei ungeplant) Neuzugängen. Also, ich meine, ich sollte ja eigentlich gar keine Bücher mehr neu dazubekommen, aber gut :-D.
    Aber ich bin gespannt, was du zu Dash & Lily sowie Game of Thrones sagst. Da habe ich bei beiden schon sehr viel Gutes gehört, bin mir aber bei beiden unsicher, ob ich’s auch versuchen soll. Und The Fifth Wave liegt bei mir sogar auch noch herum ^^.

    • Drei (!) Neuzugänge ist aber sehr bescheiden, da müsste ich mich schon sehr zusammenreißen 😀

      Bei Game of Thrones bin ich mir ja echt unsicher. Wäre schon gut, wenn mir das gefällt, jetzt wo ich gleich die ersten fünf Bücher auf einen Schlag gekauft habe^^

      • Dafür, dass es eigentlich gar keiner hätte sein sollen, ist es wohl nicht ganz so gut ^^. Und ich mache das mit Eva, dann können wir uns gegenseitig im Zaum halten… Ein bisschen zumindest.
        ^^ Das stimmt – aber bei dem Preis war das ja echt nur angebracht ;-).

  • Von Rishu am 29. Nov 2013 um 06:40

    Da hast du aber trotzdem wieder ordentlich zugeschlagen 😉 Ich hoffe, dass ich im Dezember auch endlich an Dash & Lily denke, damit das Buch nicht noch ein weiteres Jahr ungelesen herumsteht. War letztes Jahr eins der Buchmesseleichen, haha.

    Dank Crini und dir habe ich total Lust, die Monstrumologe Bücher zu lesen. So wird mein SuB nie kleiner!!

    • Ich muss zu meiner Verteidigung aber auch vorbringen, dass ich noch einen 50€-Amazon-Gutschein hatte, der natürlich verbraten werden musste 😉

      Zum Monstrumologen: UNBEDINGT LESEN!!!! Die Reihe ist wirklich super und hebt sich auch von den ganzen anderen Jugendbuchreihen ab!

  • Ha, seit ich die tollen Ausgaben von Flavia-de-Luce gefunden hatte, stehen die auch schon auf meiner WL 😀 Die sind echt toll.

    Bei The 5th Wave hätte ich direkt schon wieder Lust auf einen Reread 😀 Aber den mach ich dann wohl lieber kurz vor dem zweiten Band.

    • Kauf dir das Flavia-de-Luce-Buch! Dann lege ich meins erst mal an die Seite und schreibe es mit auf die Liste xD

      Auf „The 5th Wave“ bin ja mal echt gespannt. Der Klappentext liest sich schon so gut…^^