Oktober

Erwartungsgemäß hat der Oktober gezeigt, warum ich vor diesem Monat in Hinblick auf meine Sub-Abbau-Bilanz ein wenig Bammel hatte – und im Endeffekt ist es dann noch viel schlimmer gekommen als ich es befürchtet hatte. Irgendwie kam bei mir im Oktober aber auch alles zusammen: Schon am ersten Tag sind mir vier bestellte Bücher ins Haus geflattert, kurz darauf folgte schon mein Geburtstag mit weiteren vier Neuzugängen und dann war da ja noch die Frankfurter Buchmesse, die eigentlich so enthaltsam anfing und dann am letzten Tag doch noch ganz schön ausgeartet ist. Danach war die Disziplin dann völlig weg und ich habe mich für die kommenden Monate noch einmal ein wenig eingedeckt, damit auch noch genug Material zum Abbauen vorhanden ist. Am Ende komme ich somit auf satte 26 Neuzugänge *hust*, das sind gleich nochmal 12 Bücher mehr als meine zweitbeste Monatsausbeute im Mai…

Oktober2

Überraschenderweise hat das mit dem Wünschen von Buchgeschenken in diesem Jahr bestens geklappt und meine Familie hat den Wunschzettel auch brav abgearbeitet 😀 Von meiner Schwester gab es John Verdons „Think of a Number“ und „The Suspect“ von Michael Robotham, zwei Thriller die ich schon sehr lange mal lesen wollte und zugleich auch wieder mal zwei neue Reihen, die ich damit beginnen werde. „Dust and Shadow“ von Lyndsay Faye, das Aufeinandertreffen von Sherlock Holmes und Jack the Ripper, bekam ich von meinen Eltern und dann ist da auch noch „Red Rising“ von Pierce Brown, das ich von Crini, Eva, Nicole, Tascha, Sandy, Ellie, Ric, Bou und Steffi bekommen habe (nochmal vielen Dank dafür!!) und das schon seit Ewigkeiten auf der Wunschliste stand. Ich würde mich am liebsten direkt darauf stürzen, versuche mich aber noch bis Ende des Jahres zu gedulden damit ich im Januar direkt mit der Fortsetzung weitermachen kann 🙂

Oktober3

Eigentlich hatte ich mir für die Buchmesse vorgenommen, nur Bücher von meiner Wunschliste abzustauben, was mit „The Most Dangerous Animal of all“ von Gary L. Stewart (gab es günstig beim HarperCollins-Ausverkauf) und Yann Martels „Life of Pi“ aus dem Hause Canongate auch noch ganz gut geklappt hat. Blöderweise gab es am gleichen Stand aber auch noch „The End of Mr. Y“ und „Our Tragic Universe“ (beide von Scarlett Thomas), die beide so unfassbar schön aussehen (vor allem „Our Tragic Universe“ mit seinem goldenen Verzierungen und schwarzem Buchschnitt), dass ich da einfach nicht widerstehen konnte 😉

Oktober4

Glück hatte ich auch noch zwischen den Überresten des Penguin-Standes, wo zwar jedes Regal mit „Wir verkaufen keine Bücher“-Schildern zugekleistert war, eine nette Verlagsmitarbeiterin dies aber damit umgangen hat indem diese dann einfach verschenkt wurden und sich jeder von uns ein Buch aussuchen durfte. Bei mir ist die Wahl ohne große Überlegung auf „Pop goes the Weasel“ von M.J. Arlidge (ebenfalls von der Wunschliste!) gefallen, der Fortsetzung von „Eeny Meeny“, das mir in diesem Jahr schon so gut gefallen hat. Die Rezensionsexemplare zum Mitnehmen des Macmillan-Verlages waren zwar in diesem Jahr für mich nicht ganz so interessant wie 2013, „The Astounding Broccoli Boy“ von Frank Cottrell Boyce klang dann aber doch ganz witzig, wurde also auch spontan eingesackt… 😀 Zu guter letzt hat mir Sandy (auch hier nochmal ein dickes Dankeschön!) dann auch noch „Netwars“ von M. Sean Coleman und „Testament“ von Christopher Galt mitgebracht, sodass ich mit prall gefüllten Taschen wieder die Heimreise angetreten habe.

Oktober5

Das ist es aber natürlich noch lange nicht gewesen, denn wie erwähnt sind ja schon vor Geburtstag und Buchmesse ein paar Bücher bei mir eingetroffen. Dazu zählen auch die beiden Vorbestellungen „Dead Zone“ von Robison Wells und „Remember Me“ von Romily Bernard, beides im Übrigen zugleich auch Fortsetzungen. Halbwegs pünktlich zum deutschen „Maze Runner“-Kinostart ist dann auch noch die Collector’s Edition des ersten Bandes von James Dashner bei mir eingetrudelt, deren krasses Gelb zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig ist, mir mittlerweile aber doch ganz gut gefällt – auch wenn es ohne Umschlag immer noch besser aussieht…^^

Oktober6

Ebenfalls gleich zu Monatsbeginn bei mir angekommen sind „Sweetheart“ von Chelsea Cain, das ich nach dem furiosen „Heartsick“ direkt bestellen musste und Barry Lygas „I Hunt Killers“, das es günstig bei Amazons Marketplace gab. Dann habe ich mir endlich auch mal J.K. Rowlings zweiten Cormoran-Strike-Krimi „The Silkworm“ gegönnt, der hoffentlich genauso gut ist wie der erste Band. Vom Piper Verlag gab es zu guter letzt noch den Thriller „Aquarius“ von Thomas Finn als Rezensionsexemplar, der sich auch ziemlich vielversprechend anhört.

Oktober7

Auch der Kindle wurde in diesem Monat wieder mal ein wenig gefüttert, schuld daran ist vor allem die „Hallowreads 2014“-Aktion, die mir „Inferno Park“ von J.L. Bryan und „Anna Dressed in Blood“ von Kendare Blake beschert hat. Die beiden weiteren Runden hätte ich zwar auch noch gerne mitgelesen, aber bei so vielen Neuzugängen musste irgendwann mal die Bremse gezogen werden 😉 Um „The Adventure of the Pirates of Devil’s Cape“, der eBook-Novella von Rob Rogers bin ich dann aber doch nicht herumgekommen: Zum einen war „Devil’s Cape“ einfach grandios, zum anderen bietet die Kurzgeschichte nicht nur die bereits gewohnten Superhelden/-schurken- und Piraten-Elemente, sondern auch noch einen Auftritt von Sherlock Holmes – wie cool klingt das bitte?

Oktober8

Als wären die ganzen Neuzugänge nicht schon mehr als genug, brauchte ich für den Oktober natürlich auch noch genug Hörbuch-Stoff für die Ohren. Den Anfang machte der spannende Krimi „Und morgen du“ von Stefan Ahnhem, der mich neben der packenden Geschichte auch mit einer mal wieder genialen Lesung von David Nathan überzeugen konnte. Dann meinte es Der Audio Verlag in diesem Monat sehr gut mit mir und hat mir „Schmetterling im Sturm“ von Walter Lucius, „Broken Dolls“ von James Carol und „Galveston“ von Nic Pizzolatto zum Rezensieren zur Verfügung gestellt. Kurz vor Monatsende erschien dann mit „Passagier 23“ auch der neue Thriller von Sebastian Fitzek, den ich natürlich schon seit Wochen vorbestellt hatte. Das soll es dann aber auch endlich gewesen sein, im November muss ich mich nun definitiv ein wenig zurückhalten um diesen Neuzugangs-Rausch zumindest ein wenig auszugleichen… 😀

Welche Bücher haben bei euch im Oktober den Weg in die Bücherregale gefunden?


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function MRP_show_related_posts() in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php:19 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-includes/template-loader.php(98): include() #1 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w00...') #2 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/index.php(17): require('/www/htdocs/w00...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php on line 19