MaiR1

Der April lief schon gut, der Mai sogar noch ein kleines bisschen besser. Insgesamt habe ich 17 Bücher und Hörbücher in diesem Monat geschafft – Jahresbestwert. Bei den Büchern war zudem diesmal kein richtig übler Flop dabei, vor allem im Hörbuchbereich sah es doch deutlich besser aus als im Katastrophen-April. Das Zusatzlos der Sub-Abbau-Extrem-Challenge habe ich zwar wieder einmal sehr früh verfehlt, dafür aber den vierten Punkt im Sub-Abbau-Battle gegen Crini eingeheimst – fehlen nur noch drei… 😀

Gelesen:

The Accident – C.L. Taylor (8/10)
Wirklich guter Psychothriller im Stil von „Du.Darfst.Nicht.Schlafen“ oder „Gone Girl“. Zwar in der Auflösung ein wenig vorhersehbar, trotzdem durchweg spannend. (Rezension)

The Kill Order – James Dashner (5/10)
Nun ja, leider wohl die Enttäuschung des Monats. Ich hatte auf eine spannende Vorgeschichte zur Maze-Runner-Reihe gehofft, bekam dann aber nur viel Action und wenig Story geboten. Wirklich neue Einblicke gab es auch nicht.

The Maze Runner Files – James Dashner (6/10)
Hier hatte ich keine großen Erwartungen, diese wurden aber immerhin halbwegs erfüllt. Auch keine atemberaubend neuen Erkenntnisse über WICKED & Co., aber eine ganz nette Ergänzung zur Trilogie.

S. – J.J. Abrams & Doug Dorst (6/10)
Es hätte so unglaublich cool werden können – war es dann aber leider doch nicht. So toll das Buch auch gestaltet ist und so viel Spaß das Durchblättern auch macht, insgesamt war es dann leider auch ziemlich frustrierend und unbefriedigend. (Rezension)

The Three – Sarah Lotz (10/10)
DAS Monatshighlight und bisher sogar mein Favorit 2014. Ich habe lange drauf gewartet und wurde nicht enttäuscht. Toll geschrieben, spannend, mysteriös, verstörend – unbedingt lesen! (Rezension)

The Forever Watch – David Ramirez (8/10)
Sehr guter SciFi-Thriller mit spannendem Setting und guter Story, auch wenn das Ende mich nicht ganz zufriedenstellen konnte. (Rezension)

Breaking News – Frank Schätzing (7/10)
Dieses Buch war wirklich Schwerstarbeit. In der ersten Hälfte war ich mehrmals kurz davor es abzubrechen, aber es wurde dann doch noch ein ganz guter und vor allem interessanter Polit-Thriller.

Winterkartoffelknödel – Rita Falk (5/10)
Jetzt habe ich auch endlich mal einen dieser gehypten Franz-Eberhofer-Krimis gelesen – und kann die Popularität dieser Reihe nicht wirklich nachvollziehen. Ganz nett, aber der Humor ist doch schon sehr platt und die Story fast schon lächerlich simpel.

Cain’s Blood – Geoffrey Girard (8/10)
Hat meine Erwartungen voll erfüllt und ich fand es einfach super interessant die ganzen Serienkiller-Fakten zu lesen, zumal die Story drumherum auch sehr spannend war. (Rezension)

Red Dragon – Thomas Harris
Von der Intensität der TV-Serie doch ein ganzes Stück entfernt, trotzdem insgesamt ein guter Thriller mit einer interessanten Täterfigur. Stellenweise recht lustig, wie sehr sich die Charaktere in Buch und Serie doch unterscheiden.

Hörbücher:

MaiR2

Das Gesicht des Drachen – Jeffery Deaver (8/10)
Gewohnt gute Deaver-Qualität. Vor allem der China-Bezug hat mir gut gefallen und einige interessante Einblicke mit sich gebracht und auch die Story war wie erwartet durchweg spannend.

Tausendschön – Kristina Ohlsson (8/10)
Ich finde die Ermittlerfiguren dieser Krimi-Reihe wirklich allesamt furchtbar unsympathisch, aber irgendwie schafft es Ohlsson mit ihren Geschichten letztlich doch, mich an die Bücher zu fesseln.

Traumnovelle – Arthur Schnitzler (7/10)
Fand ich überraschenderweise für einen alten Klassiker gar nicht so schlecht. Hatte zwar beim Hören ständig „Eyes Wide Shut“ im Hinterkopf, aber vielleicht hat das beim Textverständnis sogar ein wenig geholfen.

Porterville (Staffel 2) – Ivar Leon Menger (9/10)
Viel besser als die erste Staffel! Endlich wieder die gewohnt düstere Porterville-Atmosphäre und auch die Story bringt wieder die erhofften Mystery-Elemente mit. Warte nun sehnlichst auf die finale Staffel…

Die Eleganz des Tötens – A.K. Benedict (6/10)
Die Story um einen zeitreisenden Serienkiller hätte wirklich cool werden können, war aber leider recht einfallslos. Die Charaktere waren insgesamt einfach viel zu geschwätzig, echte Spannung kam eigentlich kaum auf.

Dracula – Bram Stoker (6/10)
Die Hörspiel-Version hat mir zwar besser gefallen als die Hörbuch-Fassung, aber irgendwie finde ich die Dracula-Story einfach nicht besonders spannend, da reißt auch die solide technische Umsetzung nicht viel raus.

Ins Gras beißen die andern – Jamie Mason (7/10)
Kein Krimi den man unbedingt lesen muss, aber die Geschichte ist recht kurios und entsprechend unterhaltsam. Wer „Kiss Kiss Bang Bang“ mochte, kann durchaus einen Blick riskieren. (Rezension)

Neuzugänge:

Mai1

Insgesamt gab es in diesem Monat satte 14 Neuzugänge, mehr dazu hier.

Gesamtbilanz:

Gelesene/gehörte Bücher: 17
davon Sub-Abbau: 17
Neuzugänge: 14
Aussortiert: 0
Sub-Abbau-Extrem-Ziel (3) erreicht: ja
Monatsaufgabe bestanden: nein
Sub-Abbau-Battle vs. Crini: mit 3:-2 gewonnen, also insgesamt nun 4:1 für mich
Gelesene Seiten: 4022 (130 Seiten/Tag)
Gehörte Stunden: 69 Std. 12 Min. (2 Std. 14 Min./Tag)


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function MRP_show_related_posts() in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php:19 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-includes/template-loader.php(78): include() #1 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w00...') #2 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/index.php(17): require('/www/htdocs/w00...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php on line 19