Autor: Craig Silvey
Umfang: 416 Seiten
Verlag: rororo rotfuchs
Erscheinungsdatum: 01. September 2012

Inhalt:
Laura Wishart ist fort. Ein für alle Mal. Sie wurde auf einer seltsamen Lichtung getötet, die nur Jasper Jones bekannt ist. Und ich habe sie dort hängen sehen.

Australien 1965. Mitten in der Nacht wird der 13-jährige Charlie Bucktin vom Klopfen an seinem Fenster geweckt. Draußen steht Jasper Jones, der Außenseiter der kleinen Stadt Corrigan und zugleich ein unbestimmter Held für Charlie. Jasper bittet ihn um Hilfe, und so stiehlt sich Charlie mit ihm durch den nächtlichen australischen Busch – voller Angst, aber auch voller Abenteuerlust. Auf einer geheimen Lichtung wird Charlie Zeuge von Jaspers schrecklicher Entdeckung. Mit diesem beklemmenden Geheimnis in seinem Herzen durchlebt Charlie eine Zeit der Angst, der falschen Verdächtigungen – und des Erwachens.

In einem einzigen drückend heißen Sommer, in dem sich Charlies Leben für immer verändert, wird er lernen, die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden und sich vor Gerüchten zu fürchten wie vor einem Fluch.

Mein Leseeindruck:
Da er wie so oft in den heißen Nächten des australischen Sommers nicht einschlafen kann, liegt der 13-jährige Charlie Bucktin zu später Stunde noch wach im Bett und liest, als es plötzlich gegen seine Jalousie klopft. Vor dem Fenster wartet Jaspar Jones, ein Jahr älter als Charlie und das personifizierte Böse, wenn man dem Gerede der Leute Glauben schenkt. Wann immer irgendwo etwas Unangenehmes passiert oder jemand Schaden nimmt, so wird dies gleich auf Jaspar Jones geschoben, der überall als respektloser Herumtreiber, Dieb und Schläger gilt. Charlie jedoch fühlt sich von dem Besuch des so reif wirkenden Jungen geschmeichelt und so kommt er sofort mit, als Jaspar ihn um Hilfe bittet.

Worum es genau geht, will Jaspar aber noch nicht so schnell verraten und führt Charlie zunächst einmal hinaus aus dem Ort und raus in den australischen Busch, bis er schließlich vor einem uralten und riesigen Baum Halt macht. Während Charlie sich immer noch fragt, was sie mitten in der Nacht so weit von Zuhause überhaupt wollen, wischt Jaspar die dichten Blätterranken beiseite und deutet nach oben. Charlie sieht hinauf und wird bei dem sich bietenden Anblick fast ohnmächtig: An einem dicken Seil hängt ein totes Mädchen, welches Charlie als Laura Wishart erkennt. Was zunächst als tragischer Selbstmord aussieht, stellt sich schnell als kaltblütiger Mord heraus, denn das Opfer wurde vor seinem Tod offenbar schwer misshandelt und weist zahlreiche Verletzungen auf.

Charlie ist geschockt und Jaspar verzweifelt: Er weiß genau, dass man ihn für das Verbrechen verantwortlich machen wird, falls man Lauras Leiche finden sollte. Das liegt nicht nur an seinem schlechten Ruf, sondern auch an der Tatsache, dass der große Baum sein Geheimversteck ist, in das er sich schon oft mit anderen Mädchen für ein paar romantische Stunden zurückgezogen hat. Ihm bleibt nur eine Möglichkeit, um seine Unschuld zu beweisen: Er muss Laura Wisharts wahren Mörder finden – und genau dabei soll ihm Charlie helfen. Doch zunächst einmal muss die Leiche beiseite geschafft werden…

Bereits nach den ersten Sätzen fällt der besondere Erzählstil von Craig Silvey auf, durch den die Leseprobe zu »Wer hat Angst vor Jaspar Jones?« einen ganz speziellen Eindruck hinterlässt. Der Textauszug ist toll geschrieben, spannend und erzeugt eine düstere Atmosphäre, die den Leser schnell gefangennimmt. Was noch nicht ganz deutlich wird ist, dass die Geschichte bereits im Jahr 1965 spielt, aber das kann ja noch werden. Interessant dürfte auf jeden Fall sein, wie sich die beiden Jungen aus ihrer brenzligen Lage befreien und wer wirklich hinter dem Mord steckt. Zudem bin ich gespannt, welche Richtung dieser Roman einschlagen wird. Geht es mehr in Richtung Jugendkrimi oder wird es eher ein Abenteuerroman im Stil von Mark Twain, dessen Erwähnung in der Leseprobe sicherlich nicht von ungefähr kommt?

Meine Prognose: 4/5

Informationen:
„Wer hat Angst vor Jaspar Jones“ von Craig Silvey erscheint am 01. September 2012 im rowohlt Verlag, hat einen Umfang von 416 Seiten und wird 16,95 € kosten. Die Leseprobe gibt es bei vorablesen.de, weitere Infos zum Buch findet Ihr auf der Verlags-Homepage.


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function MRP_show_related_posts() in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php:19 Stack trace: #0 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-includes/template-loader.php(78): include() #1 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w00...') #2 /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/index.php(17): require('/www/htdocs/w00...') #3 {main} thrown in /www/htdocs/w00e036f/buechermonster/wp-content/themes/Monster/single.php on line 19